Aktuelles

Corona 2021


Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,
sehr geehrte Damen und Herren,


aufgrund der sinkenden Inzidenzzahlen ergeben sich neue Möglichkeiten in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Nach der neuen, ab dem 28.05.2021 gültigen CoronaSchutzVO sind drei Inzidenzstufen zu unterschieden, die im Hinblick auf das Infektionsgeschehen unterschiedliche Schutzmaßnahmen auslösen:

Inzidenzstufe 1 mit 7-Tage-Inzidenz von höchstens 35

Inzidenzstufe 2 mit 7-Tage-Inzidenz von über 35, aber höchstens 50

Inzidenzstufe 3 mit 7-Tage-Inzidenz von über 50

Während im Ennepe-Ruhr-Kreis bis zum 01.06.2021 einschließlich von der Inzidenzstufe 2 auszugehen war, gilt aber dem 02.06.2021 die Inzidenzstufe 1 im Ennepe-Ruhr-Kreis mit weitergehenden Lockerungen.

Einleitend möchten wir darauf hinweisen, dass egal welche Lockerungen greifen nach wie vor von einer pandemischen Gesamtlage auszugehen ist, so dass nach wie vor Schutzmaßnahmen zu ergreifen und wesentlichen Grundregeln (z.B. AHAL-Regel) zu beachten sind. Dies bedeutet etwa:

  • Jede in die Grundregeln des Infektionsschutzes einsichtsfähige Person ist verpflichtet, sich so zu verhalten, dass sie sich und andere keinen vermeidbaren Infektionsgefahren aussetzt.
  • Auch für Personen mit einer nachgewiesenen Immunisierung durch Impfung oder Genesung gelten grundsätzlich die allgemeinen Schutzmaßnahmen
  • Bereitstellung einer ausreichenden Anzahl von Gelegenheiten zum Händewaschen beziehungsweise zur Händehygiene,
  • die regelmäßige infektionsschutzgerechte Reinigung aller Kontaktflächen und Sanitärbereiche in Intervallen, die den besonderen Anforderungen des Infektionsschutzes Rechnung tragen
  • die infektionsschutzgerechte Reinigung von körpernah eingesetzten Gegenständen
  • gut sichtbare und verständliche Informationen zum infektionsschutzgerechten Verhalten durch Informationstafeln oder ähnliches
  • etc.

Auch wenn nicht alles explizit geregelt oder gar ausdrücklich verboten sein sollte, muss man nicht alles bis zum Letzten ausnutzen. Es gilt somit gegenseitige Rücksicht und sportliche Fairness walten zu lassen.

Im Zweifel einfach das Hirn einschalten und gesunden Menschenverstand zum Einsatz bringen!!!

Sehr geehrte Sportler*innen,

der Stadtsportverband und die Stadtverwaltung Schwelm haben am 31.05.2021 in einer Videokonferenz folgende Punkte zu Nutzung der städtischen Sportanlagen und Sporthallen bzw. Aulen gemäß § 14 Abs. 4 Coronaschutzverordnung ausgearbeitet, welche ab dem 02. Juni 2021  für die Vereine gelten:

Wie viele  Personen dürfen sich auf den Sportanlagen oder in den Sporthallen bzw. Aulen aufhalten?

Auf Sportanlagen im Freien ist die Ausübung von Kontaktsport mit bis zu 100 Personen mit Negativtestnachweis erlaubt. Für den kontaktfreien Sport gilt keine Testpflicht und Personenbegrenzung.

In Sporthallen und Aulen ist die Ausübung von Kontaktsport und kontaktfreiem Sport mit bis zu 100 Personen mit Negativtestnachweis erlaubt.  

Müssen die Nutzer*innen erfasst werden und wer ist dafür zuständig?

Ja, eine Erfassung aller Nutzer*innen  muss für die Rückverfolgbarkeit gegeben sein. Die Verantwortung liegt bei den Vereinen.

Ihnen steht frei, ob sie z. B. die LUCA-App  (https://www.luca-app.de/) oder analoge Teilnehmer-Listen führen.

Welche Voraussetzungen sind an die Testungen geknüpft?

Die Sporthallen und Aulen dürfen nur mit einem amtlich anerkannten negativen Testergebnis, das nicht älter als 48 Stunden ist (Testpflicht gilt für alle ab dem 6. Lebensjahr), betreten werden.  Auf Sportanlagen im Freien ist die Ausübung von Kontaktsport mit bis zu 100 Personen mit Negativtestnachweis erlaubt.

Die Übungsleiter*innen kontrollieren die Testergebnis vor Einlass in die Sporthallen und Aulen. Selbsttest werden nicht anerkannt. Wer kein o. g. Testergebnis vorlegen kann, darf die Räumlichkeiten nicht betreten. Dies gilt auch für Eltern, die beim Training zuschauen möchten oder ihre Kinder in den Räumlichkeiten abholen möchten.

Welche Trainingspläne gelten?

Es gelten die Trainingspläne vor der „Coronazeit“.

Wer seine Trainingseinheit nicht nutzen kann/möchte, meldet sich bitte bei dem Fachbereich 2 – Immobilienmanagement ( Frau Buchheim ).

Achtung: Dies gilt nicht bei Ausfall von einzelnen Einheiten, weil z. B. der Trainer an einem Tag nicht kann. Es geht um längere Ausfälle, die aufgrund der aktuellen Situation nicht genutzt werden ( z. B. weil in einer Einheit überwiegend Risikopersonen auf Sport verzichten).

Müssen weiterhin Lüftungspausen eingehalten werden?

Nein, die Stadt Schwelm hat in allen Sporthallen Lüftungsanlagen mit einem UVC-Entkeimungsmodul einbauen lassen, die dauerhaft in Betrieb sind.

Eine Programmierung durch die Vereine ist nicht erforderlich.

Dürfen Umkleidekabinen und Duschen wieder genutzt werden?

Ja, Umkleidekabinen und Duschen dürfen unter Einhaltung der bekannten AHA-Regeln von den Vereinen genutzt werden.

Welche Vorbereitungen hat die Stadt bezüglich der Reinigung getroffen?

Es wird in allen Sportstätten eine tägliche Unterhaltsreinigung sowie eine tägliche Desinfektion der Kontaktflächen und Sanitärbereiche durchgeführt.

Welche Hygieneartikel stellt die Stadt Schwelm zur Verfügung?

Es stehen Flüssigseife, Handtuchpapier, Handdesinfektion und Toilettenpapier zur Verfügung.

Welche städtischen Sportgeräte- und Materialien dürfen genutzt werden?

Netzt, Körbe und Tore

Wie werden geimpfte Personen behandelt? Reicht eine Kopie des Impfpasses?

Die Beschränkungen gelten nicht für Aktivitäten und Zusammenkünfte, an denen ausschließlich geimpfte oder genesene Personen (= Immunisierte) teilnehmen.

Wenn für Zusammenkünfte und Veranstaltungen eine Höchstzahl zulässiger Personen oder Hausstände festgesetzt ist, werden geimpfte und genesene Personen (= Immunisierte) nicht eingerechnet.

Geimpfte und Genesene (= Immunisierte) sind negativ getesteten Personen gleichgestellt.

Die Vorlage des Original Impfpasses ist nötig.

Im Übrigen gelten die allgemeinen Regelungen des Infektionsschutzgesetzes und der Coronaschutzverordnung.

Bei Rückfragen steht der Fachbereich 2 – Immobilienmanagement der Stadt Schwelm ( Frau Buchheim ) gerne zur Verfügung.

Telefon           +492336/801- 393
Email              buchheim@schwelm.de

Nach wie vor bitten wir um vorsichtigen Umgang mit den neu gewonnenen Freiheiten.
Bleibt alle gesund!

————

Zur weiteren Info:


In der Inzidenzstufe 2 ist gemäß § 14 Abs.3 CoronaSchutzVO der Sportbetrieb wie folgt möglich:

  • Kontaktsport ist nur mit negativem Testnachweis möglich
    (Ausnahme: Gruppen von bis zu 25 jungen Menschen bis 18 Jahre im Freien, vgl. § 14 Abs. 2 Ziff. 1 b) CoronaSchVO) und
  • Sport in geschlossenen Räumen eine einfache Rückverfolgbarkeit erfordert (=Teilnehmerlisten)

  • im Freien die Ausübung von kontaktfreiem Sport ohne Personenbegrenzung,
  • im Freien die Ausübung von Kontaktsport mit
    – bis zu 25 Personen,
    – negativem Testnachweis und
    – sichergestellter einfacher Rückverfolgbarkeit,
  • in geschlossenen Räumen mit Negativtestnachweis und sichergestellter einfacher Rückverfolgbarkeit die Ausübung von
    kontaktfreiem Sport unter Beachtung der Vorschriften zum Mindestabstand
    (mit Ausnahme von hochintensivem Ausdauertraining)
    Kontaktsport mit bis zu zwölf Personen.

(Stand: 02.06.2021 – 12.00 Uhr)