Satzung

 

 SATZUNG  des „Stadtsportverbandes e.V., Schwelm“

in der aktuell gültigen Fassung*

 

  1. Name – Wesen – Sitz

Der Stadtsportverband e.V. Schwelm – im Landessportbund NRW (LSB NW) – ist die Gemeinschaft der Sportvereine im Stadtgebiet Schwelm. Er hat seinen Sitz in Schwelm und ist in das Vereins­register eingetragen.

 

  1. Grundsätze der Tätigkeit
    • Der Stadtsportverband e.V. Schwelm ist parteipolitisch neutral. Er vertritt den Grundsatz religiöser und weltanschaulicher Toleranz.
    • Der Stadtsportverband e.V. Schwelm verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke i.S.d. Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirt­schaftliche Zwecke. Seine Organe arbeiten ehrenamtlich. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

  1. Zweck des Stadtsportverbandes e.V. Schwelm ist es, dafür einzutreten,
    • den Sport in jeder Beziehung zu fördern und für die dafür er­forderlichen Maßnahmen zu koordinieren unter besonderer Berück­sichtigung der immer umfangreicher und gewichtiger werdenden Freizeit.

 

  1. Aufgaben

Die Aufgaben des Stadtsportverbandes e.V. Schwelm erstrecken sich auf:

  • Die Belange des Sportes in der modernen Gesellschaft, insbesondere Bereiche wie Sicherheit der Zusammenarbeit aller sporttreibenden Vereine im Stadtgebiet Schwelm,
  • Förderung der Jugendpflege,
  • die Einflußnahme auf die Sportstättenentwicklungsplanung,
  • die Vertretung der Mitglieder gegenüber den örtlichen Behörden,
  • die Zusammenarbeit mit dem Sportausschuss der Stadt Schwelm
  • die Zusammenarbeit mit den örtlichen Kreisverbänden,
  • die Öffentlichkeitsarbeit,
  • das Sport- und Leistungsabzeichen.

 

  1. Rechtsgrundlagen
    • Rechtsgrundlage des Stadtsportverbandes e.V. Schwelm ist seine Satzung.
    • Die Satzung darf nicht im Widerspruch zur Satzung des LSB NW stehen.

 

  1. Mitgliedschaft
    • Dem Stadtsportverband e.V. Schwelm gehören ordentliche Mitglieder an.
    • Ordentliche Mitglieder sind die Sportvereine, die einer ordentlichen Mitgliederorganisation des LSB NW als Mitglied angehören.

 

  1. Aufnahme
    • Der Verein muss einen schriftlichen Aufnahmeantrag an den Vorstand stellen. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand.

 

  1. Austritt, Ausschluss und Auflösung
    • Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt oder Ausschluss einer Mitgliedsorganisation aus dem LSB NW oder des Vereins aus einer Mitgliedsorganisation des LSB NW sowie durch Auflösung des Vereins.
    • Der Austritt eines Mitgliedsvereins aus dem Stadtsportverband e.V. Schwelm kann jederzeit durch eingeschriebenen Brief an den Vorstand erfolgen. Die Beitragspflicht besteht weiter bis zum Ende des laufenden Kalenderjahres.
    • Der Ausschluss ist nur durch die Mitgliederversammlung möglich.

 

  1. Organe

Die Organe des Stadtsportverbandes e.V. Schwelm sind:

  • Die Mitgliederversammlung
  • Der Vorstand

 

  1. Mitgliederversammlung
    • Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Stadtsportverbandes e.V. Schwelm. Sie bestimmt die Richtlinien des Stadtsportverbandes e.V. Schwelm, nimmt die schriftlichen Berichte des Vorstandes und der Prüfer entgegen, erteilt Entlastung, setzt die Mitgliedsbeiträge fest, tätigt die Wahlen und beschließt über Änderung der Satzung und andere vorliegende Anträge.
    • Die ordentliche Mitgliederversammlung tritt jedes Jahr zusammen. Sie wird durch schriftliche Benachrichtigung der Mitglieder, mindestens 2 (zwei) Wochen vor dem Tagungstermin einberufen.
    • Anträge müssen schriftlich mit Begründung spätestens 1 Woche vor dem Tagungstermin beim Vorstand eingereicht sein.
    • Antragsberechtigt sind die Mitglieder und der Vorstand.
    • Alle ordentlichen Mitglieder (Vereine) haben je 1 Stimme.

Vereine           über     100 Mitglieder haben eine      Stimme mehr
über    200 Mitglieder haben zwei     Stimmen mehr
über    300 Mitglieder haben drei      Stimmen mehr
über    400 Mitglieder haben vier      Stimmen mehr
Vereine           über     500 Mitglieder haben noch    eine Stimme   zusätzlich

  • Jedes Mitglied des Vorstandes hat eine Stimme.
  • Eine außerordentliche Mitgliederversammlung muss entweder auf Beschluss des Vorstandes oder auf Antrag eines Drittels der Mitglieder stattfinden.
  • Die Frist für die Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beträgt zwei Wochen.
  • Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte der möglichen Stimmen vertreten ist.
  • Über jede Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift anzufertigen, in der die Beschlüsse wörtlich zu protokollieren sind. Die Niederschrift wird von dem Vorsitzenden und dem Schriftführer unterzeichnet.

 

  1. Vorstand
    • Der Vorstand erfüllt die Aufgaben des Stadtsportverbandes e.V. Schwelm im Rahmen und im Sinne der Satzung und der Beschlüsse der Mitgliederversammlung. Er ist beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte der Stimmberechtigten anwesend sind.
    • Der Vorstand setzt sich zusammen aus:
      • Dem Vorsitzenden
      • Einem stellvertretenden Vorsitzenden
      • Dem Kassenwart
      • Dem Sportwart
      • Dem Schriftführer
      • Zwei Beisitzer
      • Dem Jugendwart
    • Der Vorstand wird für zwei Jahre wie folgt gewählt:

In den geraden Jahren (Beispiel: 1990, 1992, usw.)

Der Vorsitzende
Der Kassenwart
Zwei Beisitzer

In den ungeraden Jahren (Beispiel: 1991, 1993, usw.)

Der stellvertretende Vorsitzende
Der Sportwart
Der Schriftführer
Der Jugendwart

  • Vorstand im Sinne des § 26 BGB ist der Vorsitzende mit dem stellvertretenden Vorsitzenden oder dem Kassenwart.
  • Der Vorsitzende des Stadtsportverbandes e.V. Schwelm beruft die Sitzung des Vorstandes und die Mitgliederversammlung ein und leitet sie. Im Verhinderungsfall vertritt ihn der stellvertretende Vorsitzende.
  • Der Vorsitzende oder der stellvertretende Vorsitzende hat Sitz und Stimme in allen Gremien des Stadtsportverbandes e.V. Schwelm.
  • Vertreter für den Sportausschuss

Als sachkundige Bürger werden auf Beschluss des Vorstandes zwei Vertreter des Stadtsportverbandes e.V. Schwelm delegiert.

 

  1. Ausschüsse
    • Der Vorstand kann für besondere Aufgaben Ausschüsse einsetzen, denen grundsätzlich nicht mehr als fünf Personen angehören sollen.
    • Die Beschlüsse des Ausschusses bedürfen, soweit nichts anderes bestimmt ist, der Bestätigung durch den Vorstand.

 

  1. Wirtschaftsführung
    • Für die Erfüllung der Aufgaben des Stadtsportverbandes e.V. Schwelm und die Bestreitung der Unkosten werden nach Beschluss der Mitgliederversammlung Beiträge von den Mitgliedern erhoben.
    • Die Mitgliederversammlung wählt zur Kassenprüfung 3 Prüfer. Wiederwahl ist zulässig, jedoch mit der Maßgabe, daß bei jeder Wahl der dienstälteste Prüfer ausscheidet.
  2. Abstimmung und Wahlen
    • Beschlüsse werden mit einfacher Stimmenmehrheit der abge­gebenen Stimmen gefasst. Stimmenenthaltungen werden nicht mitgezählt. Stimmengleichheit bedeutet Ablehnung.
    • Beschlüsse über Satzungsänderungen sowie Entscheidungen gemäß Ziff. 8.3 bedürfen der einfachen Mehrheit. Der Beschluss über die Auflösung des Stadtsportverbandes e.V. Schwelm bedarf der Dreiviertelmehrheit der abgegebenen Stimmen.
    • Wahlen sind auf Antrag schriftlich und geheim. Wird für ein Amt nur eine Person vorgeschlagen und ist diese dazu bereit, das Amt zu übernehmen, so wird die Wahl durch offene Ab­stimmung mit Handzeichen vorgenommen. Abwesende können gewählt werden, sofern sie vorher ihre Be­reitschaft, das Amt zu übernehmen, schriftlich erklärt haben.
    • Für die Wahl der Vorstandsmitglieder ist einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen erforderlich.

 

  1. Auflösung
    • Die Auflösung des Stadtsportverbandes e.V. Schwelm kann nur durch Beschluss einer Mitgliederversammlung erfolgen. Hierzu muss spätestens vier Wochen vor dem Termin der Versammlung eingeladen werden. Die Einladung muss den Antrag auf Auflösung mit Begründung enthalten.
    • Das zum Zeitpunkt der Auflösung vorhandene Vermögen fällt der Stadt Schwelm zu, die es ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke (Turnen, Spiel, Sport) zu verwenden hat.

 

 

Schwelm, den 10.Mai 1996

gez. Dr. Arnim Brux                                                  gez. Johannes Grüner

(Vorsitzender)                                                            (stellvertr. Vorsitzender)

___________________________________________________________________________

* Satzung vom 10.Mai 1996 in der Fassung der Änderungen der Mitgliederversammlung vom 18.April 2008